Autor Thema: Ausbildungs Zwischenzeugnis  (Gelesen 1595 mal)

Roi

  • Gast
Ausbildungs Zwischenzeugnis
« am: Mai 28, 2008, 11:01:00 vorm. »
Hi, ich schreibe derzeit einen Zwischenzeugnivorschlag für meinen Arbeitgeber, bei dem ich mich aktuell in ausbildung befinde:

Herr xxxxx ist ein aufgeschlossener und vielseitig interessierter Mitarbeiter. Er zeigt stets ein sehr hohes maß an Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft. <<Er verfügt über ein gutes analytisch-konzeptionelles und zugleich pragmatisches Urteils- und Denkvermögen>>. Er verschaffte sich sehr schnell einen sehr guten Überblick über die einzelnen Aufgabengebiete, kümmerte sich tatkräftig, selbstständig und äußerst erfolgreich um die Erledigung seiner Aufgaben. Dabei zeigte er hohe Einsatzbereitschaft.
Herr xxxxx, führte alle Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit aus.

Trotz der Vielzahl der ihm übertragenen Aufgaben arbeitete er stets gewissenhaft und zielorientiert.
Die Zusammenarbeit mit Herrn xxxxx war für alle Beteiligten stets ausgesprochen angenehm und konstruktiv. Er integrierte sich sehr schnell in den Bereich und war bei Vorgesetzten und Kollegen gleichermassen anerkannt und beliebt

Wir bedanken uns bei Herrn xxxxx für die ausgesprochen gute Zusammenarbeit

----

dies ist mein erstes Arbeitszeugnis. Es hat mich viel Mühe und Zeit gekostet die Formulierungen rauszusuchen und umzustricken, was sagt ihr dazu, hat sich diearbeit gelohnt oder ist das nix?(oben drüber stehen im Orginal noch die erworbenen Qualifikationen in Aufzählungsform

würde mich über eine Bewertung und eventuell einen Ersatz für den in << >>  stehenden Text freuen

mfg Roi

SMB

  • Gast
Re: Ausbildungs Zwischenzeugnis
« Antwort #1 am: Mai 28, 2008, 11:51:41 vorm. »
Sind das nur 1'en ?  Ein zu gutes Zeugnis ist aber auch net gut. Weil kein Arbeiter ist in jedem Bereich eine 1.  Das hat den Anschein, als wolle man den Arbeiter aus-der-Firma-raus-loben. Geb Dir noch ein paar 2'en. Sonst ist das nicht glaubwürdig.

Jaja, Zeugnisse schreiben ist keine leichte Sache.

Keine Gewähr auf meine Meinung. Schau noch, was andere noch dazu meinen.


Gruß,

  SMB

Roi

  • Gast
Re: Ausbildungs Zwischenzeugnis
« Antwort #2 am: Mai 28, 2008, 11:57:12 vorm. »
Das zeugniss besteht zur hälfte aus 1sen und zur anderen aus 2en

ich denke das ist auch durchaus realistisch und deckt sich mit dem berufsschul schnitt von 1,5

fehlt denn noch irgendetwas ? oder würdest du da stellen sreichen?wie siehts mit dem markierten bereich aus, der hört sich arg komisch an finde ich

vielen dank für die schnelle bewertung

gruß Roi

Maggy

  • Gast
Re: Ausbildungs Zwischenzeugnis
« Antwort #3 am: Mai 28, 2008, 20:30:53 nachm. »
Ich finde das Zeugnis sehr gut geschrieben, dafür schon mal großen Respekt :-)
Aber es sind eher Formulierungen für ein "richtiges" Arbeitsverhältnis, der Lernaspekt kommt viel zu kurz.  Auch müsste man erstmal wissen, um welchen Ausbildungsberuf es geht. Anhand der Formulierungen kann man das jedenfalls nicht erkennen. Die Wertung sollte auf die Anforderungen im Ausbildungsberuf viel genauer eingehen. Nach dem Gesamturteil ("führte alle Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit aus") sollten keine weiteren Aussagen zur Leistung erfolgen. Deshalb heißt der Satz ja auch "Leistungszusammenfassung", er zieht des Schlusstrich unter den Leistungsteil. Der Satz "Trotz der Vielzahl der ihm übertragenen Aufgaben arbeitete er stets gewissenhaft und zielorientiert" ist also falsch positioniert. Und auf den Ausdruck "Trotz der Vielzahl der ihm übertragenen Aufgaben" würde ich verzichten, solche mitleidigen Gegensätze ("trotz", "obwohl") wirken in AZUBI-Zeugnissen oft abwertend (=der Junge war überfordert). Eventuell wirst du bei den Musterzeugnissen von arbeitszeugnis.de fündig, da sind auch AZUBI-Zeugnisse dabei.


Roi

  • Gast
Re: Ausbildungs Zwischenzeugnis
« Antwort #4 am: Mai 29, 2008, 09:25:39 vorm. »
Um welchen Ausbildungsberuf es geht, die dauer der Ausbildung, informationen über die firma, und eine Auflistung der Tätigkeiten steht im Orginaltext obendrüber (IT-Systemkaufman), ich dachte da kann man nicht viel falsch machen und habs deswegen nicht auchnoch hier rein geschrieben. das mit dem trotz nehm ich raus, du hast rect das hört sich nicht gut an.

roi

  • Gast
Re: Ausbildungs Zwischenzeugnis
« Antwort #5 am: Mai 29, 2008, 09:29:00 vorm. »
und die leistungszusammenfassung hab ich jetzt nach unten geschoben (über das wir bedanken uns ...)

Mike

  • Gast
Re: Ausbildungs Zwischenzeugnis
« Antwort #6 am: Mai 29, 2008, 21:30:44 nachm. »
Um welchen Ausbildungsberuf es geht, die dauer der Ausbildung, informationen über die firma, und eine Auflistung der Tätigkeiten steht im Orginaltext obendrüber
Das ist schon klar, aber du hast es nicht zitiert, also konnte man auch nicht wirklich dazu dagen, ob die Formulierungen passen. Ich finde die Aussagen für einen AZUBI mehrheitlich ungeeignet, vor allem aber für einen IT-Systemkaufmann. Allein dass mit keinem Wort auf die IT-Kenntnisse eingegangen wird, oder auf das erlangte laufmännische Wissen (der Wissensstand ist der wichtigste Aspekt in einer Ausbildung!!!) finde ich sehr auffällig. Bei praktikumszeugnis.de werden auch AZUBI-Zeugnisse erstellt bzw, überarbeitet, da kann man dir ggf. weiterhelfen. 



  Betreff / Begonnen von Antworten / Aufrufe Letzter Beitrag
question
Ausbildungs-Zwischenzeugnis - Bewertung?

Begonnen von Nina

1 Antworten
745 Aufrufe
Letzter Beitrag September 12, 2012, 20:01:26 nachm.
von Nina
xx
Gerechtfertigtes Ausbildungs-Zwischenzeugnis??

Begonnen von Ellen

1 Antworten
631 Aufrufe
Letzter Beitrag Dezember 19, 2006, 19:20:35 nachm.
von Demel
xx
Ausbildungs-Zwischenzeugnis ( bitte bewerten )

Begonnen von rapdakin

1 Antworten
681 Aufrufe
Letzter Beitrag April 08, 2012, 13:30:48 nachm.
von Mike
xx
Bewertung Ausbildungs-Zwischenzeugnis Industriekauffrau

Begonnen von Elsea

1 Antworten
856 Aufrufe
Letzter Beitrag Juli 23, 2010, 18:18:13 nachm.
von Ines